TERMINE

Aktuelles & Vorankündigungen

per Mail

informiert

sein 

Papiertüte

 

Gott?
...kommt nicht in die Tüte!?

Advents-Überraschung

beim 'vorweihnachtlichen Markt'

im Freilandmuseum Wackershofen und / oder in der Haller Innenstadt

Samstag, 19. November +

Sonntag, 20. November + ...

MEHR

Wolken

 

'Himmel'-Teilen

Tafel-Aktion
für eigene Statements
Milchmarkt/Neue Straße SHA

in Planung

MEHR

IMG_8947.jpg

 

Gott am See

MEDITATIONEN AM 

STARKHOLZBACHER SEE

SONNTAG-ABENDS

wieder ab April 2023

MEHR

Wildnis Frühstück

 

Weitere Veranstaltungen

demnächst hier

NEWSLETTER ABONNIEREN

 

AKTUELL

Berichte & Neuigkeiten

per Mail

informiert

sein 

INITIATIVE

Worum geht‘s?

Die Frage nach Gott ist ein menschliches Urphänomen. Sie ist tief in der Seele verankert und eng mit unserer Kultur verwoben. Dennoch steuern wir auf eine Gesellschaft zu, die wenig Ahnung hat von Religion. Wie es scheint, ernten wir die Früchte der Moderne. Wer alles erklären, berechnen und kontrollieren kann, braucht keinen Gott. Der Soziologe Max Weber spricht gar von „Entzauberung". Mit Verlust des Geheimnisvollen, kommt der Welt auch ihre Tiefe abhanden. Die pure Diesseitigkeit lässt die Existenz verflachen. Wir haben zwar mehr als genug, doch es sagt uns nichts.

Vielleicht fehlt ja die Religion. Die spirituelle Sehnsucht scheint jedenfalls groß und nicht wenige würden gerne glauben, wenn sie nur könnten. Doch sie sind nicht naiv. Zu oft stellten sie fest, 

wie Religion in Bevormundung und Enge führt. Und die Bibel? - Sie kann nur schwer überzeugen und ist voller UngereimtheitenWen wundert's, dass sich viele allein aus Gewohnheit zur Kirche halten. Und trotzdem bleibt die Suche nach mehr. Raumwunder will dieser skeptischen Sehnsucht ein Zuhause geben und Erfahrungsräume schaffen, in denen die großen Fragen nach Universum und Sinn, Tod und Unsterblichkeit zeitgemäß zur Sprache kommen.

 

Die  ökumenische Initiative entwickelt im Gespräch mit den Menschen in Schwäbisch Hall neue Formen zeitgemäßer Spiritualität.

Raumwunder wurde von dem Theologen Peter Jost initiiert und von 2019 bis 2021 geleitet. Es war zunächst ein Kooperationsprojekt von Evangelischem Kirchenbezirk Schwäbisch HallKatholischer Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall und CVJM Schwäbisch Hall. Heute wird es von einem ökumenischen Team fortgeführt.

Träger sind in Kooperation mit anderen Kirchengemeinden die evangelische und katholische Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall. 

   Gott ist nicht tot. Er fehlt. Er hat immer gefehlt. Er fehlt, weil wir ihn brauchen. Ihn schlicht anzusprechen, als sei er da, vertreibt ihn für alle, die ihn brauchen. Wenn nicht einzelne sein Fehlen  zur Sprache bringen, verschwindet vielleicht seine Dimension aus unserer Welt.

Martin Walser