• Raumwunder

Zukunft der Kirche? Podiumsdiskussion in Hall

Aktualisiert: 16. Dez 2019


Nur die Hälfte der Schwäbisch Haller Jugendlichen meint, Brenz sei ein Reformator gewesen. Der Rest tippt, es handle sich hierbei um den Bösewicht im kommenden James-Bond-Film. Mit diesem ernüchternden Ergebnis seiner nicht ganz repräsentativen Blitzumfrage eröffnete Dr. Johannes Reinmüller die Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kirche in Württemberg. In einem gut gefüllten Saal des Brenzhauses wurde am 1. Oktober 2018 über kommende Herausforderungen für Jugendarbeit, Gemeinde, Schule und Landeskirche diskutiert, mitunter auch kontrovers. Angeregt wurde die Debatte von Peter Jost und Birgit Schatz. Schnell waren sich der Initiator von Raumwunder und die Leiterin des Evangelischen Kreisbildungswerkes darin einig, dass die Auseinandersetzung der Kirche mit den Herausforderungen der Moderne viel zu zögerlich geschieht. Darum organisierten sie besagtes Podiumsgespräch über die Zukunft der Kirche, für die sie folgende Diskutanten gewinnen konnten: Oberkirchenrat Prof. Ulrich Heckel, EKD- und Landessynodale Andrea Bleher, Projektpfarrer der "Neuen Aufbrüche" Dr. Johannes Reinmüller, FreshXperte Reinhold Krebs (EJW) sowie Landessynodaler Kurt Wolfgang Schatz. In der Initiierungsphase von Raumwunder stellte diese hochkarätig besetzte Veranstaltung einen wichtigen Baustein dar, um das Anliegen des Projektes ins Gespräch zu bringen.

58 Ansichten
raumwunder_LOGO_WEISS.png

IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG | © 2019-2020 PETER JOST